Wie lange kocht man Wachteleier?

Die Kochzeit für Wachteleier ist hauptsächlich davon abhängig, wie sie ihr Wachtelei mögen: „hart oder weich?“

Eines vorweg, ein Wachtelei ist kaum zu hart zu kochen, mir ist es jedenfalls noch nicht passiert. Zu weich hingegen ist sehr wohl möglich und dann ärgerlich, weil sich das Wachtelei nicht schälen lässt.

Wachteleier Kochzeit für harte Wachteleier

Die Kochzeit für harte Wachteleier liegt bei mindestens 4 Minuten. Wenn sie die Eier in kaltes Wasser geben und beides zusammen zum kochen bringen, sind die Wachteleier 4 Minuten nachdem das Wasser begonnen hat zu kochen, hartgekocht. Legen sie die Eier in das bereits kochende Wasser, barucht es 4 Minuten, bis die Wachteleier hart gekocht sind.

Wachteleier Kochzeit für weiche Wachteleier

Hierbei ist es wichtig, die Eier in bereits kochendes Wasser zu legen und eine Stoppuhr zu starten. Nach exakt 2 Minuten und 15 Sekunden müssen sie die Eier aus dem Wasser nehmen und in kaltes Wasser geben. Hierin sollten sie die Eier leicht bewegen, am besten für etwa eine Minute mit einem Löffeln vorsichtig rühren. Das ist wichtig, damit das Ei auf Grund der Eigentemperatur nicht mehr nachgart.